Du bist hier: Start » Aktuelles » Pflasterpass® -Vorsicht beim Herbstspaziergang mit der Familie

Pflasterpass® -Vorsicht bei diesen Herbstpflanzen

 

Eines der schönsten Dinge am Herbst, sind die Spaziergänge zwischen all dem bunten Laub auf dem Boden. Doch ihr als Eltern solltet während dieser Spaziergänge sehr aufmerksam sein.
Denn nicht nur im Sommer blühen verschiedenste Pflanzen und tragen bunte Früchte.
Auch im Herbst gibt es einige Pflanzen, die verführerische Früchte, Samen oder Blüten tragen. Diese locken durch ihr buntes Aussehen vor allem kleine Kinder an! In dem folgenden Beitrag haben wir euch eine Auflistung von Pflanzen bereitgestellt, um die ihr mit euren (kleinen) Kindern besser einen großen Bogen macht:


Gefährliche Früchte und Samen

 

Tollkirsche

Pflasterpass® -Tollkirsche

  • Die Beeren der Tollkirsche sind besonders für Kinder gefährlich.
  • Eine Einnahme von mehr als drei Früchten dieser Pflanze, können FÜR EIN KIND TÖDLICH SEIN!
  • Sie sind in etwa kirschgroß, glänzen schwarz und haben einen grünen Kelch an der Unterseite
  • Ihr findet sie bevorzugt an Waldwegen und lichten Wäldern
  • Symptome für eine Vergiftung mit Tollkirschen sind:
    → Mundtrockenheit
    →  schneller Puls
    →  eine Erweiterung der Pupillen
    →  Störung der Gesichtsmuskulatur (Gesichtsstörung)
  • Sollte ein Kind solche Beeren verzehrt haben, sollte sofort eine Kinderklinik oder eine Notfallambulanz aufgesucht werden!

Immergrüne Eibe

Pflasterpass® -ImmergrüneEibe

  • Die immergrüne Eibe wird gern in unseren heimischen Gärten eingesetzt und kommt eher selten in der Wildnis vor
  • Familien mit Kleinkindern sollten im besten Fall auf diese Pflanze verzichten oder sie weiter weg vom Haus pflanzen
  • Die knallroten Sammelhülsen der Eibe können schnell mit roten Beeren verwechselt werden
  • Diese Früchte enthalten das Gift Taxin, welches schwere Vergiftungserscheinungen hervorrufen kann
  • Symptome für eine Vergiftung mit der immergrünen Eibe sind:
    → rote Lippen
    → blasse Haut
    → Schwindel
    → Herz- und Kreislaufstörungen
  • Sollte ein Kind die Hülsen der Eibe verzehrt haben, sollte sofort eine Kinderklinik oder eine Notfallambulanz aufgesucht werden

 

Nachtschatten

Pflasterpass® -Nachtschatten

  • Die roten Früchte des Nachtschattens sind nicht so giftig, wie die vorher genannten Gewächse
  • Sie können jedoch auch zu unangenehmen Beschwerden, gerade für (Klein)Kinder führen
  • Symptome für eine Vergiftung mit Nachtschatten sind:
    → Kratzen im Mund und Rachenbereich
    → Übelkeit
    → Erbrechen

Herbstzeitlose

Pflasterpass® -Herbstzeitlose

  • Die Blüten der Herbstzeitlose werden oft mit dem ungiftigen Krokus verwechselt, ist aber giftig!
  • Symptome für eine Vergiftung mit Herbstzeitlose sind:
    → Übelkeit
    → Erbrechen
    → starke Bauchschmerzen

 

Blauer Eisenhut

Pflasterpass® -Blauer Eisenhut

  • Die hübschen lila leuchtenden Blüten dieser Pflanze wirken sehr verlockend
  • Das enthaltene Aconitin ist eines der stärksten Pflanzengifte
  • Der reine Hautkontakt kann reichen, um eine Reaktion des Körpers hervorzurufen
  • Bei einem Verdacht, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden

 

Du bist hier: Start » Aktuelles » Pflasterpass® -Vorsicht beim Herbstspaziergang mit der Familie

Lade dir jetzt die Pflasterpass® App herunter!

Du möchtest Igelchen und die Pflasterpass® -Tipps auch unterwegs dabei haben? Dann lade dir jetzt die Pflasterpass® -App auf dein Smartphone. Du erhältst dadurch:

  • Wissen zum Vermeiden von Unfallsituationen
  • Verhalten in Notsituationen und bei Unfällen
  • Wichtige Hinweise für den Notfall

Scanne einfach den QR-Code ein oder lade die App direkt runter: 

 

Pflasterpass App kostenlos downloaden für iOS und Android

Pflasterpass® Präsenzkurs

 

Die Pflasterpass gGmbH verfügt über ein Netzwerk von über 40 Standorten in ganz Deutschland mit mehr als 50 zertifizierten Pflasterpass® -Kursleiter*innen, die schon über  25.000 Kinder im Alter von 4 - 8 Jahren ausgebildet haben. Wenn also ein Standort in der Nähe ist, sind wir in der Lage, in KiTas und Grundschulen diese Pflasterpass® -Präsenzkurse durchzuführen.