Du bist hier: Start » Aktuelles » Pflasterpass® – Autoreisen mit (Klein)Kindern

Pflasterpass® – Autoreisen mit (Klein) Kindern

Jeder von uns verreist gerne. Sobald der erste Nachwuchs da ist, wird aber vor allem das spontane Reisen etwas eingeschränkt. Doch gemeinsam mit Kindern und Familie die Welt zu entdecken ist nicht nur eine schöne Erfahrung, es macht mit der richtigen Vorbereitung auch sehr viel Spaß! Hier unsere Merkpunkte zu Autoreisen mit (Klein)Kindern!

Sicherheit geht immer vor!

Ihr habt nicht nur die Verantwortung für euch selbst und euren Partner, sondern auch für die Kinder, die ihr sicher im Auto transportieren wollt.
Auch wenn ihr manche Punkte in dieser Auflistung, intuitiv selbst beachten würdet, wollen wir euch trotzdem noch einmal dafür sensibilisieren!
Kleine Fehler können beim Autofahren schwere Konsequenzen haben und das Fahren mit Kindern ist etwas anderes, als wenn man allein im Auto sitzt.

 

Richtet den Blick immer auf die Straße!
Vor allem bei längeren Fahrten lässt man sich schnell ablenken. Versucht euch beim Fahren wirklich nur auf die Straße zu konzentrieren.
Fordern die Kleinen eure ganze Aufmerksamkeit, dann versucht eine kurze Pause einzulegen oder einmal kurz rechts ranzufahren.

  • Hände weg vom Handy während der Fahrt!
    → Beantwortet Nachrichten nur, wenn ihr parkt!
    → Versucht Anrufe über eine Freisprechanlage anzunehmen (so habt ihr die Hände frei und müsst das Handy zum Rangehen nicht erst herauskramen)!
    → Esst in Pausen und nicht während des Fahrens!
    → Benutzt einfach zu öffnende Trinkbehälter, besonders dann, wenn ihr alleine mit dem Kind unterwegs seid!
  • Legt eine Pause ein, wenn das Kind unruhig wird oder ein Problem hat!
    → Vermeidet ständiges „Nach hinten Greifen“ und längere Blicke in den Rückspiegel – die Augen gehören auf die Straße!

 

Verwendet unbedingt einen passenden Kindersitz!
Im Falle eines Unfalls kann der Kindersitz lebensrettend für das Kind sein! Deswegen ist es elementar wichtig, ein passendes Modell für seine Lieblinge auszuwählen!

  • Verwendet einen für die Alters- und Gewichtsklasse entsprechenden Kindersitz!
    → Achtet darauf, dass der Sitz korrekt im Auto befestigt wird!
    → Kann das Kind bequem darin sitzen?
    → Steht der Kindersitz stabil?
  • Schnallt die Kinder selbst an und überprüft, ob sie auch noch während der Fahrt angeschnallt sind und sich nicht alleine abgeschnallt haben!
  • KINDER DÜRFEN ERST AB EINER KÖRPERGRÖSSE VON 1,50 METERN OHNE KINDERSITZ IM AUTO MITFAHREN!

 

Zieht den Kindern vor Fahrtantritt dicke Jacken und Schneeanzüge aus!
Wenn wir Erwachsene aus der klirrenden Kälte in das Auto steigen, lassen wir oft unsere dicke Winterjacke an. Jedenfalls so lange, bis die Standheizung die richtige Temperatur erreicht hat. Der Unterschied zwischen uns und den Kindern ist aber meist, sie können sich nicht allein Ausziehen, wenn ihnen zu warm wird.

  • Bei besonders dicken Jacken und im Winter auch bei Schneeanzügen kann der Gurt nicht eng genug am Körper anliegen und somit nicht richtig funktionieren
  • Zieht Kleinkindern eine dünnere Jacke an oder haltet eine Decke bereit, um das Kind während der Fahrt warm zu halten!
  • Durch die meist glatten Oberflächen mancher Jacken/Schneeanzügen besteht die Gefahr, dass der Gurt verrutschen kann und am Hals drückt oder nicht richtig greifen kann

 

Haltet und positioniert notwendige Dinge für die Fahrt in Griffnähe!
Vermutlich jeder hat selbst schon erlebt, wie durstig oder hungrig man nach mehreren Stunden auf der Autobahn oder Landstraßen werden kann.
Und dann beginnt meistens das Kramen und Umdrehen, auf der Suche nach den gewünschten Lebensmitteln.

  • Versucht notwenige Dinge wie Essen, Trinken und ggf. Ladekabel in Griffnähe vom Fahrer aus zu positionieren
  • Ein Beutel, der stabil hinter dem Beifahrersitz steht, lässt sich einfach vom Fahrer erreichen
    → dieser Platz eignet sich gut, um Lebensmittel oder Trinkbehältnisse zu lagern
  • Bereitet eure Lebensmittel mundgerecht und einfach zu transportieren vor
    → vermeidet die Ablenkung durch Packungen, die erst geöffnet werden müssen
    → bereitet Lebensmittel mundgerecht

 

Packt das Auto nicht zu voll!
Auch wenn viel Gepäck und Dinge für das Kind mit in den Urlaub oder auf den Ausflug genommen werden müssen, solltet ihr das Auto nicht zu voll zu packen!

  • Gepäckstücke, die ungesichert auf  der Kofferraumablage oder der Rückbank liegen, können gefährlich werden!
  • Diese könnten kippen, verrutschen oder auf das Kind fallen!
  • Auch können kleine Gepäckstücke und Taschen zu gefährlichen Geschossen werden, wenn unvermittelt gebremst werden muss!

 

Kontrolliert die Fenster und Türen!

  • Überprüft vor Fahrtantritt, ob die Fenster und Türen geschlossen sind!
  • Verschließt wenn möglich die Fenster und Türen mit Hilfe der Elektronik im Auto!

 

Unfall mit Kind: Was tun?
Menschen machen Fehler und es kann trotz aller Vorsicht zu einem Unfall kommen. Egal ob Fremd- oder Eigenverschulden; die Sicherheit eurer Kinder sollte immer an erster Stelle stehen.

  • Bringt das Kind in Sicherheit!
  • Stellt sicher, dass dem Kind nichts passiert ist und beruhigt es!
  • Zieht dem Kind eine Warnweste an! Lasst es aber nie alleine!
  • Erst wenn das Kind in Sicherheit ist und versorgt wurde kümmert ihr euch um die Absicherung der Unfallstelle
  • Personenschäden stehen über Sachschäden!

 

 

 

 

 

 

Du bist hier: Start » Aktuelles » Pflasterpass® – Autoreisen mit (Klein)Kindern

Lade dir jetzt die Pflasterpass® App herunter!

Du möchtest Igelchen und die Pflasterpass® -Tipps auch unterwegs dabei haben? Dann lade dir jetzt die Pflasterpass® -App auf dein Smartphone. Du erhältst dadurch:

  • Wissen zum Vermeiden von Unfallsituationen
  • Verhalten in Notsituationen und bei Unfällen
  • Wichtige Hinweise für den Notfall

Scanne einfach den QR-Code ein oder lade die App direkt runter: 

 

Pflasterpass App kostenlos downloaden für iOS und Android

Pflasterpass® Präsenzkurs

 

Die Pflasterpass gGmbH verfügt über ein Netzwerk von über 40 Standorten in ganz Deutschland mit mehr als 50 zertifizierten Pflasterpass® -Kursleiter*innen, die schon über  25.000 Kinder im Alter von 4 - 8 Jahren ausgebildet haben. Wenn also ein Standort in der Nähe ist, sind wir in der Lage, in KiTas und Grundschulen diese Pflasterpass® -Präsenzkurse durchzuführen.