Du bist hier: Start » Aktuelles » Pflasterpass® Gefahrenzone Kinderspielplatz

Pflasterpass® –Gefahrenzone Kinderspielplatz

An der Waldlichtung ist ein neuer Spielplatz, den das Igelchen mit seinen Freunden direkt einmal erkunden möchten.
Sie Rutschen, Schaukeln, Klettern und Spielen im Sand. Alle haben eine Menge Spaß, jedenfalls solange bis das Igelchen auf einmal aufschreit! Was ist passiert?

Denn auch auf dem Spielplatz müsst ihr Vorsichtig sein und genau eure Umgebung kennen!
Die ein oder andere Gefahr, ist auf den ersten Blick vielleicht nicht erkennbar …

Wir haben für euch die häufigsten Verletzungen auf einem Spielplatz zusammengetragen:

Stürze und offene Wunden

  • Stürze vom Klettergerüst oder der Schaukel sind leider auf dem Spielplatz keine Seltenheit. Offene Wunden (meist Schürfwunden) sollten immer sauber und trocken gehalten werden!
  • Bei Kopfverletzungen sollte man auf die typischen Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und Kopfschmerzen achten. Falls diese auftreten sollte man unbedingt den Notruf 112 wählen, oder einen Arzt aufsuchen!

Mehr zum Thema Fallen und Stürzen könnt ihr hier nachlesen!

Strangulationen

  • Besonders am Klettergerüst kann es schnell zu Strangulationen kommen!
  • Fahrradhelme bergen dabei ein besonders hohes Risiko, in der Kopfregion hängen zu bleiben!
  • auch Loops (Schlauchschal) und Schals bergen ein erhöhtes Risiko in engen Passagen, oder herausstehenden Elementen hängen zu bleiben!
  • langen Kordeln und zu große Kleidung können sich schnell in Metallteilen verfangen oder diese umwickeln!

Verbrennungen

  • An heißen Sommertagen sollte man die Rutsche und Kletterstangen auf ihre Temperatur prüfen, bevor man die Kinder daran spielen lässt!
  • Besonders die Metallteile können bei dauerhafter Sonneneinstrahlung und auch schon bei geringeren Temperaturen, sehr schnell heiß werden!
  • Bei kurzer Kleidung entstehen die Verbrennungen vor allem in Bereich der Arme und Beine

Mehr zum Thema Verbrennungen könnt ihr hier nachlesen!

Schnittwunden

  • Leider werden Spielplätze immer öfter als Ablageort für Müll aller Art zweckentfremdet .
  • Überprüft ob sich im Sandkasten Scherben, oder andere scharfkantige Objekte befinden, bevor ihr die Kinder darin spielen lasst!
  • Darunter zählen z. B. Glasscherben, Dosen oder Plastikelemente.

Mehr zum Thema Schnittwunden könnt ihr hier nachlesen!

Unbekannte Pflanzen auf dem Spielplatz oder im Sandkasten

  • In ländlichen Regionen oder in der Nähe von Feldern und Wald können auch Wildpflanzen in oder auf dem Spielplatz zu finden sein!
  • Darunter zählen vor allem Pilze und Wildgewächse aller Art.
  • In unklaren Fällen die Kinder nicht in die unmittelbare Nähe dieser Pflanzen lassen!
  • Auf jeden Fall NICHT damit spielen lassen!

Mehr zum Thema Vergiftung könnt ihr hier nachlesen!

Dieser Beitrag soll euch auf keinen Fall den Spaß an einem Besuch auf den Spielplatz verderben!
Wir möchten lediglich euch und eure Kinder für mögliche Gefahren sensibilisieren, sodass mögliche Verletzungen sich von vornherein vermeiden lassen.

Der Spielplatz ist ein toller Ort, an dem man forschen, entdecken, probieren und Spaß haben kann!

Vielen Dank an unsere Pflasterpass® -Kursleiterin Sonja Michels, für die Erstellung der Texte!
Schaut doch auch mal bei Sonja vorbei.
Homepage: https://www.kleineentdecker-viersen.de
Facebook: Kleine Entdecker Viersen 
Instagram: kleineentdecker_viersen

Du bist hier: Start » Aktuelles » Pflasterpass® Gefahrenzone Kinderspielplatz

Lade dir jetzt die Pflasterpass® App herunter!

Du möchtest Igelchen und die Pflasterpass® -Tipps auch unterwegs dabei haben? Dann lade dir jetzt die Pflasterpass® -App auf dein Smartphone. Du erhältst dadurch:

  • Wissen zum Vermeiden von Unfallsituationen
  • Verhalten in Notsituationen und bei Unfällen
  • Wichtige Hinweise für den Notfall

Scanne einfach den QR-Code ein oder lade die App direkt runter: 

 

Pflasterpass App kostenlos downloaden für iOS und Android

Pflasterpass® Präsenzkurs

 

Die Pflasterpass gGmbH verfügt über ein Netzwerk von über 40 Standorten in ganz Deutschland mit mehr als 50 zertifizierten Pflasterpass® -Kursleiter*innen, die schon über  25.000 Kinder im Alter von 4 - 8 Jahren ausgebildet haben. Wenn also ein Standort in der Nähe ist, sind wir in der Lage, in KiTas und Grundschulen diese Pflasterpass® -Präsenzkurse durchzuführen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden