Du bist hier: Start » Wissen für den Notfall » Notfallkategorien » Fallen und Stürzen » Verrenkungen

Verrenkungen

Bei einer Verrenkung dreht sich ein Knochen aus einem Gelenk. Verrenkungen treten bei Kindern am häufigsten an Schulter, Knie und Ellenbogen auf, z.B. wenn ein Gelenk gewaltsam in eine Richtung verdreht wird, bei einem heftigen Zug am Arm oder auch durch einen Sturz. Das Kind klagt über Schmerzen, oft ist das Gelenk unnatürlich verdreht, kann nicht normal bewegt werden und schwillt rasch an.

 

Was tun?

  • Ruhe bewahren und das Kind beruhigen.
  • NICHT! versuchen, das verletzte Körperteil selbst wieder einzurenken. So können zusätzliche Verletzungen entstehen.
  • Entferne beengende Kleidungsstücke. Eine Schwellung kann rasch größer werden und späteres Ausziehen schmerzhaft oder unmöglich machen.
  • Zuerst das unverletzte Körperteil und dann vorsichtig die verletzte Seite vom Kleidungsstück befreien.
  • Versuchen die verrenkte Stelle möglichst bequem und schmerzfrei zu lagern:
  • Dreiecktuch, Kissen
  • Das Kind hält den Arm mit dem anderen Arm fest.
  • Vater oder Mutter halten das Bein fest etc.
  • Zum nächsten Kinderarzt/Krankenhaus fahren oder den Notruf wählen.

Haftungsausschluss

Alle hier genannten Maßnahmen sind lediglich als Tipps zu verstehen und ersetzen keinesfalls eine ärztliche Meinung oder Diagnose. Die Pflasterpass gGmbH übernimmt keinerlei Haftung und empfiehlt in Zweifelsfällen oder dringenden Notfällen UNBEDINGT einen Arzt in Ihrer Nähe aufzusuchen!

Du bist hier: Start » Wissen für den Notfall » Notfallkategorien » Fallen und Stürzen » Verrenkungen

Lade dir jetzt die Pflasterpass® App herunter!

Du möchtest Igelchen und die Pflasterpass Tipps auch unterwegs dabei haben? Dann lade dir jetzt die Plasterpass App auf dein Smartphone. Du erhältst dadurch:

  • Wissen zum Vermeiden von Unfallsituationen
  • Verhalten in Notsituationen und bei Unfällen
  • Wichtige Hinweise für den Notfall

Scanne einfach den QR-Code ein oder lade die App direkt runter: 

 

Pflasterpass® Präsenzkurs

 

Die Pflasterpass gGmbH verfügt über ein Netzwerk von über 40 Standorten in ganz Deutschland, mit mehr als 50 zertifizierten Pflasterpass® -Kursleiter*innen, die schon über  25.000 Kinder, im Alter von 4-8 Jahren ausgebildet haben. Wenn also ein Standort in der Nähe ist, sind wir in der Lage, in KiTas und Grundschulen diese Pflasterpass® -Präsenzkurse durchzuführen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden